Agnieszka Wisniewska Mitarbeiterin von Pflegehilfe redet über 24 Stunden Betreuung, betreutes Wohnen, Betreuung bei Demenz, Betreuung bei Alzheimer, Betreuung bei Parkinson und Palliativcare
Wir haben die Antworten zu Ihren Fragen.
Erfahren Sie alles zu unserer 24 Stunden Betreuung.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
041 501 40 90
E-Mail
Rufen Sie mich zurück
Seniorenbetreuung in der 24 Stunden Betreuung und Pflege Zuhause

Alles zum Thema 24 Stunden Betreuung & Seniorenbetreuung Zuhause – Das Wichtigste auf einen Blick

Donar Barrelet

Den Wunsch, den Lebensabend in den eigenen vier Wänden geniessen zu können, haben immer mehr Senioren und Seniorinnen. Das ist durchaus nachvollziehbar, doch für Sie als Angehörige mitunter nicht so einfach mit dem eigenen Alltag in Einklang zu bekommen. Denn mitunter gestaltet sich schon Alltägliches für ältere und unter Umständen kranke Menschen nicht mehr gewohnt leicht. Da ist Hilfe bei vielen Dingen gefragt. Doch auch Zeit, Zuneigung und das menschliche Miteinander spielen dabei eine Rolle. Eine 24 Stunden Betreuung zu Hause ist eine vorteilhafte Möglichkeit, den Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim abzuwenden.

Wie funktioniert die 24 Stunden Betreuung?

Bei der 24 Stunden Betreuung zieht eine Seniorenbetreuerin bei der Seniorin oder dem Senior Zuhause ein und übernimmt einen Grossteil der Aufgaben, welche im Haushalt anfallen. Die Betreuerin unterstützt bei der täglichen Hygiene, sorgt für die optimale Verpflegung, stellt die Einnahme von Medikamenten sicher und leistet viel Aktivierungsarbeit. Die Betreuerin förder auch aktiv die Bewegung und den Dialog, damit die Senioren etwas unternehmen können und sich nicht einsam fühlen.

Die 24 Stunden Betreuung zu Hause – eine gute Alternative!

Häufig kommt die Frage nach der passenden Betreuungsart für einen älteren Familienangehörigen immer dann auf, wenn dieser sich nicht mehr ungehindert allein versorgen kann, wenn es Probleme bei ganz einfachen Alltagsangelegenheiten gibt oder wenn es zu gesundheitlichen Einschränkungen im Alter kommt.

Sie als Angehöriger werden dementsprechend gern der Verantwortung nachkommen, um beispielsweise für die betagten Eltern einzukaufen, zu putzen oder die Wäsche zu waschen. Allerdings stehen das eigene Verantwortungsbewusstsein, die persönliche Hilfsbereitschaft und die individuelle Ambition stets in einem recht harten Konkurrenzkampf zum eigenen Leben. In den meisten Fällen arbeiten Angehörige, haben Kinder und anderweitige Verpflichtungen. Das führt schnell dazu, dass Sie sich als betreuendes Familienmitglied überfordert fühlen und ungewollt, vor allem aus Zeitgründen, der zeitintensiven Betreuung gar nicht vollumfänglich nachkommen können.

Um diesen für alle Seiten unschönen Umstand zu beenden, bietet sich die 24 Stunden Betreuung zu Hause als sehr gute Alternative zum Alten- oder Seniorenheim an. Denn das geschulte und qualifizierte Betreuungspersonal übernimmt jene Hilfe im Alltag, die Ihre Angehörigen vielleicht nötig haben.

Darüber hinaus ist eine solche Rundum-Betreuung für Senioren aber auch in anderen Punkten immer die bessere Alternative. Denn die private Seniorenbetreuung garantiert, dass Ihre Eltern oder Grosseltern zum Beispiel:

  • nicht allein sind, sondern immer eine feste Bezugsperson bei sich haben
  • die gewohnte Umgebung nicht verlassen müssen
  • ihre geliebten Haustiere bei sich behalten können
  • weiterhin am gewohnten gesellschaftlichen Leben mit Freunden oder in der Nachbarschaft teilnehmen können
  • im Haushalt überall da Hilfe bekommen, wo sie allein nicht mehr sonderlich gut zurecht kommen
  • weitestgehend selbstbestimmt leben können

Für Sie als betroffener Angehöriger bietet diese Form der Betreuung zudem den Vorteil, dass Sie zeitlich, mental und körperlich entlastet werden. Schlussendlich können Sie die Zeit mit Ihren Eltern oder Grosseltern wieder sehr viel unbeschwerter geniessen. Denn Sie müssen dann bei Ihrem Besuch eben nicht erst den Müll rausbringen, die Gardinen aufhängen oder die Einkäufe verstauen. Ganz im Gegenteil: Sie haben Zeit, sich zu unterhalten und die gemeinsamen Stunden wie gewohnt und ohne Stress zu geniessen.

Diese Dienstleistungen umfasst die 24 Stunden Seniorenbetreuung Zuhause

Bei einer 24 Stunden Betreuung in den eigenen vier Wänden geht es grundlegend um die Alltagsbegleitung und die Haushaltshilfe. So wird eine entsprechende Betreuerin für Ihre betagten Eltern beispielsweise kochen, waschen, putzen und einkaufen.

Darüber hinaus wird sie aber ebenfalls dafür sorgen, dass Ihre Angehörigen auch im Alter mobil und geistig aktiv bleiben. Denn mit dieser Art der Betreuung sind Ihre Familienmitglieder nicht alleine und haben die Sicherheit im eigenen Zuhause. Spaziergänge gehören hier ebenso zum Aufgabengebiet, wie die Strukturierung des Tagesablaufs, die Begleitung zum Arzt oder die Erinnerung an Termine und Medikamenteneinnahme.

Hinweis: Die Grund- und Behandlungspflege gehört nicht zum Aufgabenbereich einer Betreuerin. Hierfür sind qualifizierte Pflegefachkräfte nötig, um beispielsweise die Wundversorgung oder die Verabreichung von Medikamenten zu übernehmen. Üblicherweise werden hierfür die Mitarbeiter von der Spitex hinzugezogen.

Die 24 Stunden Betreuung und die damit verbundenen Kosten

In der Schweiz liegen die Kosten für eine 24 Stunden Betreuung Zuhause zwischen ca. CHF 6.269,00 und etwa CHF 7.130,00. Zusätzlich wird für die Betreuerin Kost und Logis fällig, denn sie wohnt de facto mit im Haushalt Ihrer Eltern oder Grosseltern. Nur so kann sie die 24 Stunden Betreuung auch garantieren. Im Grunde können Sie diese Seniorenbetreuung mit einem betreuten Wohnen vergleichen.

Die Kosten für eine private Seniorenbetreuung können Sie zum einen bei der Steuer geltend machen. Zudem stehen die meisten Krankenkassen einer teilweisen Kostenbeteiligung für eine Haushaltshilfe positiv gegenüber. Ausserdem gibt es auch die Möglichkeit, eine Hilflosenentschädigung zu erhalten.

Tipp: Informieren Sie sich umfassend bei der Krankenkasse, bei der AHV und bei Ihrem zuständigen Steueramt, welche Möglichkeiten in Ihrem Kanton und Gemeinde zur Verfügung stehen.

Qualifizierte Fachkräfte aus Polen

Durch den stetig wachsenden Personenkreis derer, die im Alter lieber zu Hause leben und versorgt werden wollen, hat sich in den letzten Jahren ein grosser Fachkräftemangel entwickelt, den man kaum gegensteuern kann. Daher sind Fachkräfte aus Polen und Osteuropa willkommen, um in der privaten Seniorenbetreuung aktiv zu werden.

Bei der Pflegehilfe Schweiz AG werden diese Betreuerinnen in eigenen Rekrutierungszentren in der Schweiz und der EU geprüft. Sie durchlaufen dort einen Sprachtest, um auch auf der kommunikativen Ebene immer die passende Betreuungsperson zu sein. Hinzu kommen Prüfungen von Charaktereigenschaften, fachlichen und sozialen Qualifikationen sowie der psychologischen Eignung. Doch es muss nicht nur fachlich passen, sondern auch menschlich.

Die Suche nach einem geeigneten Anbieter – Darauf kommt es an!

Um es an dieser Stelle vorweg zu nehmen: Die Kosten für eine Betreuung zu Hause sollten nur eine untergeordnete Rolle spielen. Denn schlussendlich kommt es auf den Zugewinn an, den Sie und Ihre Angehöriger durch die Serviceleistungen der Betreuungsperson und dem Dienstleister erhalten.

Orientieren Sie sich bei Ihrer Suche nach einer geeigneten Agentur für entsprechendes Betreuungspersonal erst einmal nicht an den Kosten. Prüfen Sie stattdessen, welche Dienstleistungen Sie geboten bekommen.

Hinweis: Auffallend günstige Preise sind oftmals ein Hinweis darauf, dass entweder einige Dienstleistungen kostenpflichtig hinzugebucht werden müssen, oder die Mitarbeiter nicht legal in der Schweiz arbeiten dürfen. Möglicherweise besitzt ein Unternehmen, welches mit besonders günstigen Offerten lockt auch keine Bewilligung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), um einen grenzübergreifenden Personalverleih zu betreiben. Oder der Anbieter hat seinen Firmensitz nicht in der Schweiz und kann damit auch nicht mit legalen und fairen Arbeitsbedingungen und Entlöhnungen aufwarten. Hier ist Vorsicht geraten, damit es am Ende kein böses Erwachen gibt. Denn auch die Beschäftigung unter den genannten Umständen, haften Sie als Auftraggeber in der Schweiz.

Bei Ihrer Suche nach einem passenden Anbieter für die 24 Stunden Betreuung zu Hause sollten Sie sich in erster Linie an den folgenden Kriterien orientieren, bevor Sie diesbezüglich einen Vertrag abschliessen:

  1. das Beratungsgespräch sollte unabhängig, umfassend und kostenlos für Sie sein
  2. die Leistungen sollten inklusive der damit verbundenen Kosten transparent und nachvollziehbar sein
  3. vorab sollte ein individueller und umfassender Betreuungsaufwand ermittelt werden
  4. bei der Ermittlung des Betreuungsaufwandes sollten alle individuellen Bedürfnisse und Besonderheiten einfliessen
  5. das jeweilige Betreuungspersonal sollte gut geschult und erfahren, aber auch einfühlsam sein
  6. es sollte für Sie ein Mitspracherecht bei der Personalauswahl geben
  7. ebenso sollten Sie die in Frage kommenden Betreuerinnen persönlich sprechen, prüfen und validieren können
  8. der jeweilige Betreuungsdienstleister sollte nicht nur ein Büro in der Schweiz haben, sondern auch besuchbar und jederzeit für Sie erreichbar sein
  9. Ihnen sollte ein Einblick in einen Mustervertrag ebenso möglich sein, wie die Einsichtnahme in die Arbeits- und Entlohnungsbedingungen der Angestellten
  10. sichten Sie Referenzen und Erfahrungsberichte zu den jeweiligen Anbietern, auch ein persönliches Gespräch mit anderen Betroffenen kann Ihnen einen zusätzlichen Einblick in die Gepflogenheiten und Arbeitsweise geben

Darüber hinaus ist es bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Anbieter für die 24 Stunden Betreuung Zuhause wichtig, dass das jeweilige Unternehmen tatsächlich eine Bewilligung der SECO hat, um beispielsweise Betreuungskräfte aus Polen beschäftigen und vermitteln zu können. Das können Sie unter www.avg-seco.admin.ch überprüfen. Bezüglich des Firmeneintrages im Handelsregister werden Sie unter www.zefix.ch überprüfen können, ob das jeweilige Unternehmen auch wirklich in der Schweiz ansässig ist.