9. August 2015

Demenz

Die Vergesslichkeit nimmt im Alter oft zu. Bei Demenz nehmen die kognitiven Fähigkeiten ab und auch emotionale und soziale Fähigkeiten werden mit der Zeit weniger. Über die Ursachen wird heute noch viel spekuliert aber die Wissenschaft hat bisher keine eindeutigen Erklärungen, warum Menschen an Demenz erkranken. Wichtig ist es hier, sich selbst als Pflegender eine fachliche Hilfestellung zu suchen, um mit der Thematik der Demenz nicht überfordert zu sein.

Klar ist, dass die Fähigkeiten der Betroffenen immer mehr abnehmen und die Demenz nicht geheilt werden kann. Es gibt einige Medikamente, die gereicht werden können, um bestimmte Symptome zu lindern, die jedoch leider keine Heilung versprechen. Der Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen sollte unter fachlicher Anleitung erlernt werden, um den eigenen Alltag besser bewältigen zu können und nicht an der Traurigkeit zu ersticken, dass geliebte Menschen „immer weniger“ werden was ihre geistige Erscheinung angeht. Um die Pflegenden zu entlasten, sind eigene Kontakte und Hobbies wichtig, um nicht selbst in dem Alltag aus Traurigkeit, Vergesslichkeit und Hilfestellung unter zu gehen. Auch mit Demenz erkrankten Menschen ist ein schönes Leben weitgehend möglich.

Was uns aktuell bewegt.

Kategorien